Samstag, 1. Juli 2006

Naturschutzgebiet Hudelmoos

25. Mai

Das wilde Geissblatt hat sogar den Kahlschlag überlebt



Was soll denn dies hier?
Das ist eine Krähe, die einen Rotmilan aus ihrem Revier vertreibt.
Soo gerne hätte ich den Rotmilan deutlicher. Aber das wäre wohl höhere Schule!



Zum Trost gibt es die sogenannte Ausgleichsfläche!



Ich glaube, wir hätten hier nicht unbedingt eine Autobahn benötigt, aber wir haben eine, wir gehören dazu!



24.Mai
Das Hudelmoos befindet sich südlich von Amriswil


da moderts vor sich hin


Ein Taucherli hat sichs fürs Brutgeschäft eingerichtet



Schmetterlingsporling (vermute ich)
Rotrandiger Baumschwamm


Abwechslungsreich, die Weggestaltung


Dies ist der Wurzelstock einer umgestürzten Tanne, die ja ein Flachwurzler ist.
Oben links wächst wieder ein Tännchen heran.



Das Knabenkraut


Idylle


Ein herrlicher Spiegel, dieses dunkle Moorwasser


Fieberklee, selten, gefährdet, wird hauptsächlich durch Hummeln bestäubt.



So ein Augenschmaus


Die Musik spielen die Frösche und der Kuckuck


Eine Skulptur der Natur




24. Mai
Ein erlebnisreicher Tag heute mit Ziel Hudelmoos

Früh Morgens sind wir losgezogen, das zeigt die Turmuhr der Kirche Alterswilen.
Die Alterswiler wollten den höchsten Turm der Gegend haben!




Schloss Hagenwil mit seiner Zugbrücke und den Butzenscheiben


Aussergewöhnliche Schwertlilien in einem Bauerngarten


Ein Rapsfeld

Der unscheinbare Klee, genau betrachtet sehr schön


Der Kastanienbaum, voller wunderschöner roter Blüten, eine Pracht!


Es ist eine richtig grosse Freude, eine Kuhherde zu sehen wo alle Tiere noch Hörner tragen dürfen.


Sooo schöne Tiere!


Einige Kühe hatten einen "Spitzenschutz", wie hier der Stier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.