Sonntag, 2. März 2008

Sturmtief Emma, ciao...wir fahren in den Süden!

In der Nacht, als Emma um mein Haus pfiff, bin ich etwa um 3 Uhr aufgewacht.
Hurrah, was für eine günstige Gelegenheit, den 5-Uhr Zug zu erwischen!
Fahrplan studieren, Rucksack packen, frühstücken. Es hat geklappt, nach 5 langen Stunden Reisezeit waren wir im Tessin.


das Wetter war zwar um 10 Uhr noch etwas diesig, hat sich aber zusehends verbessert.


Die viel bewunderte Kamelis

traumhaft, dieser Palmenwald

die Blätter, ein Wunder der Natur



Hayka traut diesen lauten Glocken nicht so recht. Für mich aber ist es wundervolle Musik

Weiter unten kann das Glockenspiel in eimen Video gehört werden

Erst dachte ich an Kunststoffblumen. Aber nein, es sind echte Bergenien!


ER hat für mich ganz lecker Ossobuco con Polenta gekocht




weiter geht es, lauschige Plätzchen entdecken




auf dem Rückweg



ganz genau so fühle ich mich gerade auch, nach diesem stundenlangen spazieren


Italianità in Lugano


Blick zurück, vom Bahnhof


um 16 Uhr fährt der Zug in weiteren 5 LANGEN Stunden heimwärts


Es war ein herrlicher Tag, wir haben das alles sehr genossen.
Nicht nur ich, sondern auch Hayka war fixifoxi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.