Mittwoch, 19. Mai 2010

Auf dem Ruinentripp



Auf dem Weg zu unserer nächst gelegenen Ruine kann ich an dieser Zeder  nie vorbei gehen, ohne Knips


Ayana ist zum ersten Mal hier und ohne zu zögern, ohne Zuspruch und ohne Leine folgt sie mir auf den Turm.
Nach 2 Treppen machte sie zwar kehrt und ging wieder runter, aber nur um zu schauen, warum Hayka nicht mit kommt!  :-))



A-YANA, DU BIST DIE GRÖSSTE!
knuddel, knuddel von deinem Fraueli!



auf dem Turm

Da unten wartet Hayka.
Sie ist nur einmal mit hoch gekommen, das hat ihr für alle Zeiten gereicht!


Ein Blick Richtung Bodensee.


In Ayanas ganz eigenem Sauseschritt geht es wieder abwärts

Unten angekommen, wird erst mal Hayka freundlich begrüsst


Weiter geht es durch Frauelis Lieblings Allee mit den alten knorrigen Bäumen





Ayana springt hoch und weit über Schnellen und Mauern in dem Bach herum, ist total aufgedreht.
Mir ist es recht, hat sie sich doch in einer Güllenschlammpfütze gewälzt.
Immer und immer wieder und noch einmal!!!

Ayana stinkt, im Auto werde ich fast ohnmächtig!



Ich bin ja äusserst zurückhaltend, im Hundeduschen. Jetzt aber führt kein Weg dran vorbei.
So klein und dünn ist sie in Wirklichkeit.

Raus zum Schütteln

"versteht jemand, warum SIE solch ein Theater macht und mir nicht mal meine eigene Duftmarke gönnt?"


67 Fotos von der frisch gestyleten A-Yana
davon kein einziges brauchbar :-( 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.