Mittwoch, 12. September 2012

Ich habe wieder eine gerettet!

Am 28. September habe ich an meinem total kahlen Dill eine Rüebliraupe entdeckt!
Unverzüglich machte ich mich auf den Weg zum Gemüsemarkt und kaufte zwei Bund Dill.

 
Die ersten 1, 2 Tage hatte sie sich kaum bewegt und meines Wissens auch nicht gefressen.
Dann sah ich, dass sie sich offenbar gehäutet hat, in ein grösseres Kleid geschlüpft is.

 
Jetzt ging es los, fressen und turnen.

 
Hier, auf meinem Badezimmerfenster mit Fliegengitter gesichert lebt sie jetzt geschützt


 
Und wieder platzt die Haut beinahe..


 
Dann ist sie einen Tag lang ruhelos umhergekrochen, von unten nach oben und zurück.
Hier in der unteren Ecke hat sie sich angehängt.
Sehr praktisch für mich, so kann ich im Winter das Fliegengitter hochrollen, für mehr Licht.

 
Letzte Nacht hat sie sich verpuppt, leider ohne mich zu wecken...
Die abgestreifte Raupenhaut liegt noch unten.
Letzten Herbst konnte ich die Verpuppung filmen.
Video ist weiter unten

Das wird nun wiederum spannend im nächsten Frühling.
 
Hier diese Raupengeschichte vom letzten Jahr:
DAS ist ja wiederum merkwürdig, mit dem Videolink will es nicht klappen !!!
 
 

 
 

 
Jezt noch zu meinem neuesten Gartenwerk-
Mit preiswertem Kompost aus der Kompostieranlage (etwa 170 lt) habe ich
dieses Blumenbeet gemulcht.
Ich finde, es sieht umwerfend aus.

Der erste  Blick am Morgen aus meinem Schlafzimmerfenster ist jetzt grad besonders erfreulich

 
Diese Astern haben mir im Blumengeschäft zugerufen:
nimm mich mit, nimm mich mit, rette mich!
 
 
Und so ziert sich jetzt mein Gärtchen


 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.