Freitag, 20. September 2013

Metamorphose Teil eins geglückt


10 Rüebliraupen habe ich in meinem Beet
von Dill, Fenchel und Karotten so ende August, anfangs September gefunden
als erstes wählten sie den Dill
von dessen Blütendolden haben sie sich ernährt.
etwas später waren auch welche an Fenchel und Rüebli

Da wird gründlich abgenascht!
Es bleiben nur die leeren Stiele
 

Vor dem Badezimmerfenster, mit Fliegengitter gesichert und geschützt
fressen sich die Raupen satt

Es ist wirklich spannend zu beobachten
wegen dem Gegenlicht ist es schwierig zu fotografieren

ich finde sie einfach toll

bereits angeschnallt

das Raupenkleid wird abgestreift
das dauert etwa 5 bis 10 Minuten

die diversen Puppen
hier bleiben sie jetzt über den Winter,
bis etwa Mai oder Juni.
Dann hoffe ich auf solche Schönheiten:


Das Video von 2011
da hatte ich nur eine Raupe


 

kennt jemand diese zwei Falter?
Die waren an meiner Hausmauer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.