Samstag, 28. September 2013

Die Tibis auf der Ebenalp


Wir sind wieder mit dem Tibeterclub unterwegs.
Diesmal in gebirgiger Umgebung, da wo es den Tibis so sehr gefällt
 
 

Die gut 700 Höhenmeter auf die Ebenalp hat uns die Seilbahn mühelos hochgehievt
Hier beim Wildkirchli
 

Fürs Alphornkonzert sind wir leideer zu spät

Bereits am Vormittag sehr viel Volk auf der Terrasse des Äscher
 

Kletterer am quasi senkrechten Felsen


unser Weg führt auf und abwärts zum Seealpsee
 


Hayka und A-Yana überlegen wo es interessanter sein könnte, wenn Fraueli nicht am Platz ist.

Picknick aus dem Rucksack
und meine Tibis auf Betteltour
 
 
 

Sehr sehr steil ist der Weg, auch anstrengend wenn er abwärts geht.
 

Wieder sicheren und weichen Boden unter den Pfoten entspannen die Tibis und lassen Dampf ab.

Beim Seealpsee angekommen erst mal die Pfoten kühlen und den Durst löschen

Bimala muss noch von Kuhfladen gereinigt werden :-)
Sie verbreitet einen enorm strengen Geruch -
 
Nach dem Restaurantbesuch ein letzter Blick auf den See und die Berge.
Ab jetzt müssen sich einige von uns auf ihre Schmerzknie konzentrieren.
Ich auch!

DANKE Marianne, es war sehr schön, alles hat gestimmt, das Wetter nicht zu heiss und nicht zu kalt,
die Landschaft sehr schön und die Teilnehmer gut gelaunt.

Die tollen Fotos von Organisatorin Marianne sind bei fb:
KLICK


 

Freitag, 20. September 2013

Metamorphose Teil eins geglückt


10 Rüebliraupen habe ich in meinem Beet
von Dill, Fenchel und Karotten so ende August, anfangs September gefunden
als erstes wählten sie den Dill
von dessen Blütendolden haben sie sich ernährt.
etwas später waren auch welche an Fenchel und Rüebli

Da wird gründlich abgenascht!
Es bleiben nur die leeren Stiele
 

Vor dem Badezimmerfenster, mit Fliegengitter gesichert und geschützt
fressen sich die Raupen satt

Es ist wirklich spannend zu beobachten
wegen dem Gegenlicht ist es schwierig zu fotografieren

ich finde sie einfach toll

bereits angeschnallt

das Raupenkleid wird abgestreift
das dauert etwa 5 bis 10 Minuten

die diversen Puppen
hier bleiben sie jetzt über den Winter,
bis etwa Mai oder Juni.
Dann hoffe ich auf solche Schönheiten:


Das Video von 2011
da hatte ich nur eine Raupe


 

kennt jemand diese zwei Falter?
Die waren an meiner Hausmauer