Donnerstag, 11. September 2014

Saignelégier

Hier in den Freibergen habe ich mich mit den Hündli sehr wohl gefühlt,
 obwohl ich französisch français fédéral hervorkramen musste.

Wunderschön die Landschaft und die Tiere
 
 
Der Wanderweg führt sehr oft durch die Baumweiden
 

Und schon bereut Trudy, nicht die Bergschuhe angezogen zu haben
 und die Wanderstöcke wären auch nützlich.

 
wir sind ganz alleine im Naturschutzgebiet
deshalb offline
schliesslich sind wir Hüte- und nicht Jagdhunde


 
der schöne Etang des Royes


keine Enten, keine Schwäne, keine Action

 
aber glückliche Tiere überall


viele Eichen und Tannen

bonjour madame


ich befürchte, die Windturbinen in der Ferne wedeln dunkle Wolken heran

es gäbe noch viel zu erwandern

 
Hayka ist immer neugierig auf die Tiere
A-Yana hält sich da ausnahmsweise zurück

für das letzte Foto, als das Pferd der Hayka den Hintern beschnüffelte,
hatte ich keine Nerven mehr :-)


Typische Jurazäune

 
Durst haben sie immer


die Steinmauern sind so wie sie immer waren

Wolken türmen sich auf
 
diesen Campingplatz hat mir Anita empfohlen
 
danke Anita, es ist wirklich sehr schön hier

A-Yana an ihrem Platz
 
und das ganze Rudel am Schärmen,
denn das Gewitter bricht los

 
Sonne und Regen schön gemischt, super romantisch
wenn man nicht nass wird

 Die Tomaten sind aus meinem Garten

 
bei dieser tollen Stimmung geht es auf die Abendrunde


zum Abschied noch die Planwagen
natürlich mit Freiberger-Pferden, welche in dieser Region gezüchtet werden
 
wir sind startklar,
bis morgen also in.....
 

Kommentare:

  1. Hhhhmmmm. ....Ich kann die wunderbar klare Luft nach dem Gewitter noch immer bis hierher riechen, grins.
    Ein Büssli haben wir auch, schon ewig, mit 4 Kindern fast unumgänglich wenn man viel unterwegs ist. Nun sind wir schon lange nur noch zu zweit, aber den Bus möchten wir nicht missen.
    Leider lassen meine Gelenke keine Wanderungen mehr zu, zumindest wenn es länger als ne halbe Stunde dauert. Und der hilfreiche Rollator in Kombination mit Wanderwegen führt halt nicht in die schönsten Eckchen.

    Dennoch fahren wir weiterhin ...Wie seit über 40 Jahren in die Berge. Die letzten Jahre fast nur noch ins Allgäu und von dort mit dem Bus in alle Richtungen. Natürlich auch an den wunderschönen Bodensee. Herrlich.
    Ich wollte schon vor 40 Jahren ins Allgäu oder bergige Umgebung ziehen. Mein Mann hat sich nicht getraut :((
    Aber die Sehnsucht wird, nach jedem Urlaub dort, größer.

    Liebste Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hhhhmmmm. ....Ich kann die wunderbar klare Luft nach dem Gewitter noch immer bis hierher riechen, grins.
    Ein Büssli haben wir auch, schon ewig, mit 4 Kindern fast unumgänglich wenn man viel unterwegs ist. Nun sind wir schon lange nur noch zu zweit, aber den Bus möchten wir nicht missen.
    Leider lassen meine Gelenke keine Wanderungen mehr zu, zumindest wenn es länger als ne halbe Stunde dauert. Und der hilfreiche Rollator in Kombination mit Wanderwegen führt halt nicht in die schönsten Eckchen.

    Dennoch fahren wir weiterhin ...Wie seit über 40 Jahren in die Berge. Die letzten Jahre fast nur noch ins Allgäu und von dort mit dem Bus in alle Richtungen. Natürlich auch an den wunderschönen Bodensee. Herrlich.
    Ich wollte schon vor 40 Jahren ins Allgäu oder bergige Umgebung ziehen. Mein Mann hat sich nicht getraut :((
    Aber die Sehnsucht wird, nach jedem Urlaub dort, größer.

    Liebste Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.