Samstag, 28. Juni 2014

Daheim

ist es auch sehr schön!

 
meine bevorzugte Morgenrunde

 
mit Blick über die Felder und über den See

 
die Sonnenblumen erfreuen jedes Jahr aufs neue

 
eine Füchsin mit Jungem

das interessiert natürlich die A-Yana
aber sie ist nicht schnell genug
(zum Glück)

der Tag beginnt vielversprechend



 

Donnerstag, 26. Juni 2014

Im Toggenburg

Die Gegend ist abwechslungsreich, hügelig und sehr sympathisch.
 

Ein Blick zurück, zum Campingplatz Wald-Schönengrund
 
Beeilung ist angesagt, Regen rüstet auf!

"warum drehen wir schon wieder um?"
 
der Dorfrundgang lohnt sich, vor allem wegen der schönen Häuser.
in einem sind wir dann hängen geblieben.



*Lach*


 rechtzeitig unter Dach!
*FREU*
 
Zeit zum gemütlich kuscheln

und dem Regen lauschen
richtig schön ist das

Die ganze Herde Braunvieh mit Hörnern


Hayka liebt Kühe

Den Duft der Linde auf Chäseren muss man sich vorstellen
herrlich

hier führt unser Wanderweg durch die Kuhweide
hat gut geklappt
war etwas skeptisch

 
komm her zu mir!

 


 

Die Schweiz hat gewonnen!

eine sehr mutige Gartengestaltung, finde ich

Das Ziel in Sicht, St. Peterzell


schon nach dem halben Weg total plem




St. Peterzell


die Ruten hängen schlapp, die Moral ist unten
der Rückweg war auch für mich etwas langweilig
 
viele, viele wunderschöne Toggenburger Bauernhäuser

aber jetzt kommt wieder Leben auf

Fraueli, sag dem, dass ich nicht interessiert bin!

 
Die Ziegen waren der Höhepunkt dieser Wanderung
Hunde und Fraueli sind wieder motiviert!

lustig und sehr hübsch sind die

jetzt gehen sie...
weil unser Weg durch ihre Weide führt

ein Farbklecks in dieser weissen Herde

sie schauen uns nach und verabschieden sich


Hund kann den Boden des Weihers nicht sehen,
deswegen kein Bad.
Schlaue Hündli, meint Fraueli


die Hayka wirft sich demonstrativ unter jedem Bäumchen in den Schatten
und sieht mich mit ihren Chriesiaugen vorwurfsvoll an...
aber wir sind  ja gleich zurück auf dem Camping
 
 
 

Freitag, 20. Juni 2014

Erfolg für die Rüebliraupen


Die Ende Mai gefundenen Raupen...


.. haben sich toll und voll gefressen..


.. am Fenchelkraut



es ist wirklich amüsant sie beim Mampfen zu beobachten










einer von 4 neuen Winzlingen


Gruppenbild mit Winzling



Das Anseilen ist offenbar ein Kraftakt
ich konnte zuschauen, wie sie es angestellt hat.
es sind mindestens 10 Fäden gezogen von links über den Rücken nach rechts

geschafft, fest verankert





alle 6 sind verpuppt
Filmen und fotografieren bei dem grellen Gegenlicht ging nicht.

hier war ich grad rechtzeitig anwesend, um zu beobachten wie sie aus dem Raupenkleid schlüpfte.
etwa so, wie wenn wir uns aus einem viel zu engen Tauchanzug schlängeln müssten.
es hat nur etwa 10 Minuten gedauert.


hier die neuen 4 Winzlinge,
der grösste ist etwa seit 9 Tagen hier.