Freitag, 7. August 2015

Morgenrunde durchs Rüütelitobel

Weil die 4-Pfötlerblogger Ayka und Timi in letzter Zeit richtig tolle Schluchtwanderungen vorgestellt haben, will meine Leinenträgerin heute Morgen wieder einmal ins Rüütelitobel. Dass es so heisst, weiss SIE erst seit heute, weil sie auf der Wanderkarte nachgeschaut hat. Davor hat sie es einfach Tobel genannt..
 Also ich bin voller Tatendrang..
 Erst mal durch den Brennesselweg...
 Durch den Buchensteilhang hinunter
 alles gründlich abschnüffeln..
 Der Weg, die Stege und Brücken sind neu erstellt, es wurde vor einigen Jahren von einem Gewitter weggerissen
 zwar hört man es plätschern, aber von Wasser sind nur zwei ganz kleine Rinnsale zu sehen

 rauf auf die andere Tobel-Seite

 mir gefällte se hier extrem gut..
 die Baumstämme liegen kreuz und quer über dem Tobel

en schöne Tag wünscht eu allne
A-Yana 

Kommentare:

  1. Das sieht an einigen Stellen recht abenteuerlich aus ... aber auch sehr schön :) Es hat viel Freude gemacht euch bei dieser Tour zu begleiten - genau wie bei Ayka auch!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Tobel kommt mir bekannt vor. Wir haben hier in der Nähe auch ein von uns öfters besuchtes Tobel. Auf der Landkarte von map.geo.admin.ch habe ich dann auch mal gelesen, dass wir jeweils im Iltistöbeli unterwegs sind ;-)
    Schöne Bilder vom Rüütelitobel, wir waren auch schon dort, aber auch dieser Name ist neu für uns!
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja eueren Blog gründlich studiert. Ihr seid von Fruthwilen -Hueb Richtung Wolfsberg gepfotet, Das Tobel welches ihr gequert habt ist scheints ohne Namen... die Gegend heisst Underfeld, Aber, vielleicht habe ich ja nicht alle eure Wanderungen gesehen. Es stellt sich jetzt heraus, dass es vorteilhaft ist, wenn jedes Tobel einen Namen hat ;-)
      Heisse Grüsse aus der kühlen Stube
      Trudy mit A-Yana (unter dem Sofa)

      Löschen
    2. Aha, du hast da genau nachgeschaut mit dem Wolfsberg. Auf dem Wegweiser ist das Tobel dort mit Sangentobel angeschrieben.
      Ergänzend muss ich noch anmerken, dass bei weitem nicht jede Wanderung von uns den Weg in meinen Blog findet. Wir kennen das Rüütelitobel schon, nur gabs noch nie einen Blogeintrag dazu, sorry!
      Herzliche Güsse vom Werner und Timi

      Löschen
    3. Ahhh...
      genau... jetzt wo du es sagst, Sagentobel... ganz klar.
      Danke

      Löschen
  3. Hallo ihr Zwei Toblewanderer,
    bin ich froh, dass wir euch zu so einer abenteuerlichen Tour mitmotiviert haben. Die vielen Baumstämme sprechen von einigen Gewittern, zum Glück sind die Wege gut gepflegt. Das mit dem fehlenden Wasser scheint auch in der Ostschweiz angekommen zu sein. Wenn das das Tobel beim Arenenberg ist, bin ich da ja auch schon einmal durchgepfotet (auf dem Weg zu euch).
    Habt ein schönes, schattiges Wochenende
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke, dass ihr dieses Tobel passiert habt. Man kommt da vorbei wenn man vom Eugensberg her Richtung Arenenberg unterwegs ist. Prima, wie ihr euch in unserem Revier auskennt. ;-)
      Heissi Grüess zum Jura
      A-Yana und Trudy

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.