Sonntag, 13. September 2015

Das Föhnfenster

A-Yana und ich schlendern dem Ufer entlang und ich geniesse die 
Morgenstimmung
 Der Bootshafen, beleuchtet von den letzten Sonnenstrahlen, 
bevor das Wetter kippt

Liebe im Herbst

 ganz schön frech, diese Entenfamilie
 Auch hier gibt es Baumpilz
und die Bäume serbeln


Bauboom
bin gespannt, was ich hier nächstes Jahr antreffe

Daheim gibt es für das Hündli einen feinen Knochen
uiuiui, inzwischen hat sie das kleine Teil abgetrennt und verschluckt.
 Wenn das nur keine Lämpen gibt!

Kommentare:

  1. Viele Bilder, viele Gedanken dazu!
    Wurde das Wetter in der Ostschweiz nicht mehr besser, hier im Wallis wars fantastisch bis in die Nacht hinein.
    Serbeln die Bäume wegen den Pilzen?
    Der Bauboom ist schlecht für uns. Für kurzfristiges Geld wird die Landschaft langfristig zerstört.
    Ist es gut gegangen mit dem Knochen?
    Die Skulpturen sehen richtig skurril aus :-)
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am Sonntagnachmittag war es schön. Heute ist es wechselhaft. Genau wenn ich raus will, gibt es einen Regensprutz.
      Ich glaube, erst serbeln die Weiden und Pappeln am See, vermutlich altershalber. Dann werden sie von den Pilzen eliminiert, aber das dauert wohl noch ganz lange. Möglicherweise helfen die Baumfäller den Prozess zu beschleunigen.
      Schöne Ferien wünsch ich dir euch

      Löschen
  2. Euer Morgenbummel mag uns auch zu verzaubern. Die Bilder der abgestorbenen Bäume sind eher nichts für unser Gemüht - doch diesen Sommer hat es wohl überdurchschnittlich viel Baumstress gegeben.
    Ist das der Knochen der jetzt im Garten bewacht werden muss?
    Einen guten Wochenstrat wünschen Ayka und Erika
    (Die letzte nacht die ersten Regentropfen auf dem Dach gehört haben und sich dabei riesig gefreut haben)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regentropfen auf dem Dach hört sich gut an, hoffentlich waren sie, bei euch etwas ergiebiger als hier. Der See hätte auch dringend eine Erfrischung nötig, der stinkt ganz ordentlich, wegen der Algen und dem faulen Seegras.
      Nein, das ist der Sonntagsknochen, dem hat sie das Mark rausgeleckt und eben das kleinere Stück verschluckt. Ich weiss jetzt nicht, ob Knochen verdaut werden können, oder ob der wieder rausgepresst werden muss. Mal schauen, jedenfalls Bauchweh oder sowas hat sie nicht.
      Den sie vergraben hat, das ist ein Kauknochen aus dem Hundesortiment. Scheint, dass sie den nicht mag, deswegen vergraben. Ich habe ihn jetzt aber rausgeholt.
      Liebe Grüsse
      Trudy und A-Yana, heute im Hundebettchen

      Löschen
    2. Rex hat die Kauknochen immer vergraben, damit sie weich wurden und besser zu beissen waren. Sobald einer wie ein Lumpen hing, wurde er gefressen. Ob A-Yana diesen Trick auch versucht hat?
      Schöne Bilder hast du gemacht. Die Bäume scheinen schon sehr alt zu sein, so wie sie aussehen. Vielleicht erholen sie sich im nächsten Jahr.
      LG Anita

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.