Freitag, 29. Mai 2015

Stress pur!

für die Amseln
und auch für mich
 
denkt bitte nicht, dass ich den Nestlingen und ihren Eltern zu nahe gekommen bin mit dem Foti
da oben in der Rose ist das Nest und ich
zoome freihand...

Gestern hörte ich den Amselmann fröhlich ein Liedlein trällern auf dem Dachgiebel
dies war offenbar das Zeichen, dass der Nachwuchs so langsam ausfliegen soll.
Das hat er nämlich während der ganzen Brut-und Fütterungszeit nie getan.
Das erste Vögeli folgte der Aufforderung gestern, das habe ich gemerkt, weil eines in einem Gebüsch gefüttert wurde.
Heute Vormittag waren wieder zwei weg und wurden da und dort gefüttert.
Zwei Katzen mussten verjagt werden,
wobei ich bewundere wie die Eltern das mit laut schimpfen und verfolgen bewältigten.
Auch zwei Elstern waren im Quartier und ebenso zwei Rotmilane.
Es war wirklich anstrengend, die munteren Vögel immer zu orten.
Die beiden im Nest verbliebenen wurden nicht mehr gefüttert
und ich machte mir schon ziemliche Sorgen.
Am Nachmittag trällerte der Amselvater wiederum seine Lieder
und dann waren auch die letzten beiden weg.
Leider habe ich kein einziges abfliegen sehen, ich habe den Garten verlassen,
um nicht zu stören.
Immerhin, gegen Abend ist eines zurück gekehrt
*FREU*
Auch die Eltern halten sich immer wieder auf der Eberesche in meinem Garten auf,
wo er fröhlich singt.
 
Oh jeh, inzwischen ist immer wieder ganz heftiger  Katzenalarm.
Hoffentlich bringen sie wenigstens eines ihrer Kinder durch....
 
 
Hier Impressionen von der Morgenrunde entlang der diversen Bootshafen:
 





Der liebevoll gestaltete Garten eines Südländers

 
 

 


Mittwoch, 27. Mai 2015

nicht 3 oder 4, sondern 5

junge Amseln sind heute zu sehen.
Ziemlich aufregend, wie eine bereits keck Flügelschläge übt auf dem Nestrand.
Ich befürchte, die fällt raus, der Platz ist auch wirklich sehr eng in dem Nest.
 


 
Und weil es heute so schön ist, noch ein bisschen aufs Bänkli sitzen am See
 


Dienstag, 26. Mai 2015

Drei oder vier?

 
zum Glück finden die Amsel-Eltern bei dem feuchten Wetter mühelos jede Menge von Food.
 
Hier das Regenwetterfoto von der kleinen Morgenrunde:
 
 


Sonntag, 24. Mai 2015

Dreckpfoten waschen

wir waren in der Sandgrube bei den Uferschwalben, jetzt muss Yana die Pfoten waschen

kurz vor 8 Uhr, um diese Zeit hat er den See noch gut 3 Stunden für sich alleine

Samstag, 23. Mai 2015

Schnäbeli uufmache

Was gibt es an meiner Kletterrose `Dance du Feu` zu sehen?
 
Schnäbelu uufmache, Mami bringt Würmli
 Die Meisli aus dem Meisenkasten sind ohne Verabschiedung auf und davon! Ich hoffe, dass ihnen der Start gelungen ist.
Seit einigen Tagen fliegen die Mehlschwalben zahlreich im Quartier,
aber meinen Nistkasten haben sie noch nicht belegt.
 
zum Schluss noch dies:
 


Freitag, 22. Mai 2015

Hoffnung

auf einen sonnigen Tag besteht laut Meteo nicht unbedingt
 
 
aber hoffen darf man ja trotzdem


Donnerstag, 21. Mai 2015

Die Sonne geht niemals auf,

ohne neue Freuden zu bescheren,
eines meiner Lieblingszitate
 
 
Für alle Blogbesucherinnen und Blogbesucher,
die nicht an einem See wohnen und nicht solch stimmungsvollen
Sonnenaufgang geniessen können,
habe ich mir vorgenommen in nächster Zeit täglich ein Foto zu zeigen
 
 
 

Freitag, 8. Mai 2015

Den Alpstein heranzoomen

Für Anita in Kanada
Die Aussicht zum Alpstein vom Bommer Weiher
Die Technik der Digi macht es möglich,
dass die Berge vom Säntis bis Churfirsten immer näher kommen,
obwohl ich gemütlich auf einem Bänkli sitze

gell, das macht Spass
 



Früher habe ich gerne Löwenzahnhonig gemacht
So eine schöne Silberkugel
A-Yana beim täglichen Grasen,
obwohl ich befürchte, dass hier gespritzt ist


Das Schwanennest, welches ich letztes Mal beobachte, ist verlassen
 
 


Mittwoch, 6. Mai 2015

Was erfreut heute

mein erstauntes Auge so sehr?



Die tiefblauen Akelei aus dem Juragarten!!


Ich habe bereits nicht mehr daran geglaubt.
Bloss die Geduld nicht immer gleich verlieren, sie sind eben 2-jährig!


und jetzt sind sie da, in voller Pracht, etwa an 4 Orten, 
genau wie ich sie gesät habe

Danke viel mal Erika

Freitag, 1. Mai 2015

Frühlingsmüdigkeit

 
Auf A-Yana Chandras eigener Seite habe ich die Situation beschrieben und hoffe,
dass ich von Euren Erfahrungen profitieren kann.