Donnerstag, 28. April 2016

Durch frisch ergrünte Wälder zum...

.......??? Die Idee kam vom Jurasüdfuss ;-)

Das ist ein grösseres Projekt heute und wir starten um 06 Uhr.
Dafür gibt es auch gleich vor der Haustüre eine Belohnung:


  direkt von daheim geht es aufwärts durch die Reben
Die Apfelbäume im Morgenlicht, hier kommen wir nochmals wenn sie blühen
 Inzwischen nebelt es über dem See ein
schade!
leider gab es eine Frostnacht
 Eine neuartige Hühnerhaltung wird hier ausprobiert
 heute gibt es die Pappeln mal von unten
 Der erste Wald am Klingler ist erreicht
 die Sonne erfreut mich auch schon wieder
ich geniesse den herrlichen Wald und höre den Vögeln zu

 die 150 (nur?ist mir doch steiler vorgekommen) Höhenmeter des Seerückens sind erklommen und es geht gemütlich weiter





 immer weiter, kein Mensch begegnet uns und vor allem auch keine Biker
hier wo es so übersichtlich ist, verzichten wir auf die Leine

Die Spuren einer kalten Nacht 

 bei Schwaderloh überqueren wir die Autobahn

 und schon  gibt es einen Blick in mein Lieblingsgebirge, den Alpstein
 komm A-Yana, wir machen mal ein Föteli


 Ziel Erreicht in 2  3/4 Std.  "FREU"
hätte nicht gedacht, dass das so zügig geht
aber meine Wanderleiterin legt einen strammen Schritt vor mit ihren kurzen Beinen
 Der Bommer Weiher 
Die Schwäne mögen auch mal frisches, grünes Gras
 weiter, dem Weiher entlang 



"nein, ich springe nicht obwohl ich Durst habe"





sehr nette Begegnung, sowohl für die Hündli als auch für die Frauelis

 "Fraueli ich bin erledigt"
 also gut, endlich eine Pause!
Apfel (Topas, mmmm) für Trudy, Läckerli fürs Hündli
danach weiter, bis Siegershausen
ich schätze, das waren etwa 12 km

 Den Bahnhof Siegershausen erreichen wir grad 5 Min. nachdem der Zug abgefahren ist. 
Ich mache mich am Billettautomaten zu schaffen. Der will aber nichts wissen, vermutlich weil er an der knalligen Sonne steht. Ein junger Mann probiert ebenfalls mit nicht mehr Erfolg. 
Zum Glück dauert es noch 50 Minuten bis der nächste Zug fährt, 
bis dahin habe ich zwar unsere Billette, aber nicht genau richtig. Ich hab einfach herausgelassen, was möglich war.
Zum Glück war keine Kontrolle im Zug.

daheim sehe ich die Schwalben rasten. Hoffentlich finden sie meine bereitgestellten Nester!

Kommentare:

  1. Liebe Trudy,
    wow! Wäre ich nicht schon großer Wolken-Fan, hättest du mich mit den Wolkenstrahlen auf der Stelle zu einem gemacht! :D
    Fleißig seid ihr unterwegs - ich bin beeindruckt!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Zwei,
    jetzt hat es uns doch echt von Stängelie geworfen, schaut mal vorbei was wir gerade vorhien veröffentlicht haben. Bei diesen Ferien hat es einfach ganz tolle Zufälle (ihr habst sicher schon mitbekommen dass wir auf dem Nachhauseweg in Müllheim Werner und Timi am Strassenrand gesichtet haben). Und nun diese Themenparalelle. Wir bestaunen wie mutig ihr an diesem kalten Morgen den grossen Bummel unter die Pfoten genommen habt.
    Die Jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Trudy, hier in deinem Blog ist es wie immer zuverlässig schön und gemütlich. Danke dir und A-Yana für diese Oase im Netz.

    AntwortenLöschen
  4. Eine recht ergiebige Runde habt ihr da hingelegt, Respekt!
    Aber wenn wir in Siegershausen 55 Minuten auf den Zug warten müssten, da wäre für uns der Sonnenhof eine gäbige Alternative!
    Ach ja, wir waren schon im Sonnenhof und haben deswegen erst den übernächsten Zug erreciht :-)
    Augenzwinkernde Grüsse vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soso... hätte ich gewusst, dass es einen Sonnenhof gibt, ich hätte mich glatt verleiten lassen. Die jungen Männer konnten mir nichts raten.
      Grüessli Trudy

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.