Mittwoch, 11. Mai 2016

Der Witzweg


In Rorschach warten wir auf das Heidenbähnli

 da fährt es auch schon ein
Inzwischen mit dem Postauto in Walzenhausen angelangt und den Witzweg von "hinten" gestartet
am beeindruckendsten finde ich die diversen speziell schönen Häuser
 von der hügeligen Landschaft bin ich sehr angetan
es gibt viele künstlerisch gestaltete Heimetli in dieser Gegend
die Versuchung ist gross, aber im Rucksack mitschleppen bremst doch ordentlich
 Besenbeiz... sollen wir... nein, doch nicht

 neulich habe ich im TV gesehen, dass solche Zäune sowohl bei der Herstellung, als auch im Unterhalt subventiert sind


 ich muss schon sagen, die Appenzeller verstehen es ihre Luft zu würzen

hier bellen die Hunde, aber das schreckt die neugierige A-Yana nicht


immer wieder ein herrlicher Blick auf den See, leider etwas grau
 TimiWerner würde diese Hartbelag-Strecke nicht gefallen
 ich vermute, diese Dinger sind um das Wild zu blenden
Die Witze kenne ich eigentlich bereits,
weil ich die 3 Bände Appenzeller Witze von Ruedi Rohner habe
und sie immer wieder lese
Die Tafeln sind ersetzt worden, die Scherenschnitte sind neu und sehr hübsch
das Panorama

jäso, wir überqueren einen Pass, da bin ich überrascht

da hätte wohl nicht viel gefehlt und es wäre der Geburtstermin
 eine schwierige Aufgabe, dieses stotzige Land zu bewirtschaften

leider haben wir diese Idylle gestört

letzte Woche war "Heuet" , die meisten Wiesen sind frisch gemät


 Das Ziel Heiden in Sichtweite

wie wohnt es sich wohl in solch einem gemütlichen Haus?
 Das Hündli ist müde
einer von etlichen Mauersockeln
Luftkurort Heiden, 800m.ü.M.
Heute gibt es mal eine Einkehr, meine Küche ist zu weit entfernt

Kommentare:

  1. Da habt ihr wieder einen ganz tollen Bummel gemacht und so viele Kleinode am Wegrand beobachtet - war ein Genuss euch virtuell zu begleiten.
    Erholung ist ja die nächsten Tage angesagt - "Höhlenwetter" - doch die Pflänzchen im Garten danken es.
    Grüsse von den Jurasüdfüsslern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, etwas Regen ist prima aber die Eisheiligen müssten nicht sein, habe ich doch wiederum nicht warten können und Gurke, Tomate, Aubergine und Zucchetti draussen und sogar Stangenbohnen gestupft. Ich hoffe, das Flies hält alles warm.

      Löschen
  2. Das war ja mal ein lustiger Ausflug... ;)

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Trudy,
    ach wie schön, wieder bekannte Gegenden - eine alte Freundin von mir wohnt in Walzenhausen und auch Heiden habe ich mit ihr schon besucht!
    So schöne Bilder - danke dafür! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich immer ganz besonders, wenn jemand Erinnerungen auffrischen kann.
      LG Trudy

      Löschen
  4. Walzenhausen könntest du auch erreichen ab Rheineck mit dem Zahnradbähnli, ist absolut empfehlenswert! Vor Jahren haben wir diesen Witzweg auch mal gemacht. Schön, mit deinen Bildern die Erinnerungen aufzufrischen, danke!
    Gruess vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Idee hatte ich vorerst für den Rückweg geplant. Exakt als ich in Heiden aus dem Bähnli stieg hatte ich die Idee, gleich mit dem Posti zu fahren und den Weg umzudrehen. Wenn ich jeweils müde bin mag ich nicht noch lange suchen und warten auf den ÖV. Ausserdem hatte ich mal irgendwo gelesen dass das Zahnradbähnli im Umbau sei.
      Gute Reise heute, das ideale Wetter zum am Schärmen sitzen

      Löschen
  5. Schön den Witzweg einmal im Frühling zu sehen.
    Das ist immer im Herbst wenn bei uns am See Nebel liegt auf dem Programm.
    Hatte den auch schon mal im Blog vorgestellt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.