Donnerstag, 16. Juni 2016

Heute ist der früheste Sonnenaufgang

Nämlich um 05.28 Uhr, eine Info von Meteo.
Das veranlasst mich natürlich dabei zu sein, 
trotz herrlichem Schneckenwetter

 Immerhin haben wir es um 05.42 Uhr zum Horn geschafft
 Der Blick Richtung Allgäuer und Vorarlberger Alpen zeigt zum Glück wenigstens einige Sonnenstrahlen.
Die Sonne allerdings ist viel nördlicher unter dicken Wolken vergraben
 Der See ist bald voll
  die Runde geht weiter,
 vorbei am schönen, liebevoll dekorierten Café-Restaurant zum Schiff
schade, die Rosensaison ist wirklich zu feucht
 Bei der Schifflände

 das Wasser ist schon ziemlich hoch und wenn es immer weiter regnet gibt es eine unerfreuliche Situation für die Seeanwohner
 396.80 ist die Hochwassermarke
Den sonnigen Osten hole ich jetzt mal etwas näher heran

 Hier wird Futtersuche unterrichtet


 Bei der Bogenbrücke kein Sandstrand mehr für die Kids, dafür viel sauberes Wassser, wenn es nur nicht so kalt wäre (17° sagen die Hartgesottenen)

 Von Westen her kommt gleich der Regen

 Das sind meine Lieblingsmotive im Bügen,
obwohl immer wieder geknipst, sind sie doch jedes Mal anders

 Hier, beim Segelclub ist Runde-ende, habe keinen Schirm dabei

 Wer hätte das gedacht, letzten Winter bei diesem Kahlschnitt
das war die Frisur Mitte März
 Das freut mich, ist ja prima gelungen
und jetzt noch wie die Trauerweide im November, vor dem Schnitt sich präsentierte
Schön, nicht?

 Trübe und feuchte Aussicht gegen Westen
immer noch erfreulich im Osten 




 Kunst am Himmel

 dass ich den noch erwischt habe! Staun!

und hier stelle ich mal die Hornkatze vor. A-Yana hat sie übersehen hihihi
Mit dieser Rose am Wegrand gesehen, schicke ich Grüsse an all meine Blogbesucher

Kommentare:

  1. Heieiei, so früh schon unterwegs! Schöne Morgenstimmung! Ich war gestern am See, in Arbon, mit Kamera. Und ich bin auch froh, nicht so nah am Ufer zu wohnen, dafür ist der "Bschüttichaschte" bald voll! Nur eines von vielen Problemen wegen des miesen Wetters!
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich haben auch wir den frühesten Sonnenaufgang des Jahres miterlebt. Der eine waagrecht im Bett, und der andere genauso waagrecht daneben auf seinem Deckeli am Boden :-)
    Aber vielleicht kriegen wir dann eher den spätesten Sonnenuntergang im wachen Zustand mit am 25. Juni!
    An den Schnitt der Trauerweide habe ich gar nicht mehr gedacht. Natürlich ist es mir im März auch aufgefallen. Aber schön, dass sie es so gut weggesteckt hat.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frühaufsteher, da habt ihr aber Glück gehabt - einen Morgen ohne Naturdusche - die Bilder überzeugen. Es tut uns fast leid, aber wir sind froh dass die aktuelle Dauerregenfront gengen Osten abgezogen ist - auch wenn der Bodensee ja eigentlich auch keinen Platz mehr hat.
    Ganz herzliche Grüsse an den Bodensee von Ayka und Co.

    AntwortenLöschen
  4. um 5:28 Uhr mit Hund am See - du bist herrlich! :o)

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.