Mittwoch, 7. September 2016

Pfötli kühlen in der Moesa


 Wir schlendern gemütlich der Moesa entlang, hier bei Arbedo


 ziemlich aufregend für A-Yana



 Lumino

 Der Merlot reift heran, das ist beruhigend
wieder daheim ist es auch sehr schön
Erntesegen im Garten

Kommentare:

  1. Bilder aus zwei Welten! Und eben, beide sind sehr schön. Die Schweiz ist halt schon sehr vielfältig und macht vielerorts Freude.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
  2. Die "Pfötlikühlrunde" hat mir sehr gefallen, da müssste ich auch einmal schnuppern gegen. Freuchen hat natürlich ob deiner reichen Ernte gestaunt - da war der grüne Daumen wieder einmal sehr erfolgreich.
    Geniesst die aktuell herrlichen Herbsttage
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist Petrus`s Verdienst, dass alles so prächtig gediehen ist. Mein Garten mag einfach gerne den Regen. Es ist eigentlich alles gelungen. Die Stangenbohnen grenzen an ein Wunder, so hoch wie die sind, doppelt so hoch wie die Stangen. Fenchel und Rüebli sind für A-Yanas Futter, den Mangold habe ich gegessen und mit der Aubergine weiss ich keine Verwertung, die habe ich eigentlich nur wegen der schönen Farbe. Mit dem Gemüse reise ich nun in den Süden. Nicht auf dem Foto sind die Himbeeren, so reich und schön war deren Ernte noch nie. Die Johannisbeeren stehen bereits als Konfi im Keller. Einzig die Trauben machen mir Kummer. Nur noch wenige habe ich hängen lassen, sie sollen heranreifen, von den meisten habe ich Gelee und Sirup gemacht, weil ich sie noch bevor sie reif waren abnehmen musste. Von den Birnen gar nicht zu reden, alle für die Stare!
      Ja, das war ein tolles Gartenjahr.

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.