Mittwoch, 28. November 2018

Ein sehr schöner neuer Anfang im Horn

Wer einen Garten hat, weiss dass man manchmal so einen kleinen Setzling zu nah an die Grenze setzt oder sonst unpassend, weil man sich noch nicht vorstellen kann, was aus dem Stüdeli mal werden kann. Mir ist das jedenfalls schon mehrmals passiert und dann muss man sich eben trennen. Im Moment ist das sehr schwer (am schlimmsten wars bei meinen 3 japanischen Ahorn) Aber immer gab es die Chance etwas passendes, schönes als Ersatz zu finden.

Genau so ist es mit diesen Pappeln passiert. Viel zu nah an der Quaimauer.
Die Ersatzpappeln werden sehr schnell wieder "oben" sein.
Schlimmer wären Eichen, Buchen und Linden gewesen, das wäre richtig traurig.

Jedenfalls als wir heute am See waren, hat mich das neue Bild absolut begeistert. Viel luftiger und am Ufer freie Sicht auf den See (wenn er dann wieder einmal da ist) und mir gefällt dass dann im Sommer etwas Schatten auf die Bänkli fällt.

Ob da wirklich wieder eine Hängeulme gepflanzt wird bezweifle ich etwas, denn diese sollen sehr heikel sein. Ersatz heisst ja nicht das selbe wie vorher. Bin auf die Überraschung gespannt. Ich bin ja leicht für Neues zu begeistern.

Der A-Yana gefallen die Stunke


 Da, auf der Mauer gibt es nichts was die Wurzeln aufsaugen könnten

 Einige sind ziemlich marode

Schön und luftig, mir gefällt es so

Kommentare:

  1. Liebe Trudy
    Es freut mich ganz besonders, dass du über die Pappeln und die Ulme berichtet hast (ich habe es in der Zeitung im Internet gelesen und sofort an dich gedacht). Das Bild vom 31. Oktober mit den alten Pappeln ist sensationell und eine bleibende Erinnerung an die Bäume. Die Baumstrünke sind beeindruckend. Erfreulich finde ich auch, dass jemand vorausgedacht hat und deshalb die Ersatzbäume, die jungen Pappeln, schon eine beachtliche Grösse haben. Ich freue mich für dich, wenn im Frühling die Hängeulme einen Nachfolgebaum erhält. Genau so muss Baumpflege sein!
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guete Morge uf Kanada!
      "Lach" ich ha kei Ziitig me, mues mini Reportage sälber mache... Im Internet hani au nüt interessants gfunde, drum hani min Blog vorübergehend für Suechmaschine uf gmacht.
      Danke für din Bsuech, ich chume au grad cho luege was din Hund eso macht
      LG, Trudy

      Löschen
  2. Wuff, ich finde da hat A-Yana aber eine ganz neue Spielgelegenheit bekommen, Strünke erobern muss spass machen. Wir sindjedenfalls gespannt wie sich die Sache weiter entwickelt und wann der See wieder bei euch vorbeikommt.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen in den Jurasüdfuss!
      "LACH" ja, ich bin auch gespannt, was der See vor hat! Immerhin, sollte es so bleiben und gefrieren, böten sich herrliche Spaziergänge an, so eben und frei.
      Grüessli vo minere Schlafmütze

      Löschen
  3. Es stimmt wirklich, die jungen Pappeln stehen besser und sie sehen luftiger aus. So ein Baumstumpf eignet sich wirklich prima für ein Foto-Shooting mit A-Yana ... man muss nur auch die Vorteile sehen wollen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Besuch :)
Dein Eintrag hier freut mich sehr.